• Zeughausmesse, Foto: Berliner Volksbank/Peter AdamikTheresa Gräfe
    Zeughausmesse, Foto: Berliner Volksbank/Peter Adamik

Presseinformation Zeughausmesse für Angewandte Kunst 2021

Datum

30. September - 3. Oktober 2021

Ort

Deutsches Historisches Museum
Eingang Pei-Bau
Hinter dem Gießhaus 3
10117 Berlin

Öffnungszeiten

30. September 2021 | 14 bis 18 Uhr
01. Oktober 2021 | 10 bis 18 Uhr
02. Okotber 2021 | 10 bis 21 Uhr
03. Oktober 2021 | 10 bis 18 Uhr

Eintritt Zeughausmesse und Museum

8 Euro, ermäßigt 4 Euro.
Offener Abend am 02. Oktober 2021 von 18 bis 21 Uhr mit freiem Eintritt.
Ermäßigten Eintritt erhalten (ausschließlich gegen Vorlage eines entsprechenden Ausweises) Schüler:innen und Auszubildende über 18 Jahre, Teilnehmer:innen des Bundesfreiwilligendienstes, Studierende, Arbeitslose und Inhaber:innen des Berlin Passes sowie Schwerbehinderte mit 50% MdE (Minderung der Erwerbsfähigkeit) und mehr und ihnen Gleichgestellte.

Hygienemaßnahmen

Vor dem Besuch die aktuellen Hygienemaßnahmen auf www.zeughausmesse.de beachten.

Pressefotos

stehen hier unten auf der Seite zum Download bereit.

 

Es ist möglich: Kunst, Handwerk & Design im realen Raum
Die 24. Zeughausmesse vom 30. September – 3. Oktober 2021 im Deutschen Historischen Museum in Berlin


Im Herbst 2021 sind nach fast zweijähriger Pause wieder rund 80 Kunsthandwerker:innen und Designer:innen auf der Zeughausmesse in Berlin. Im Zeughaushof des Deutschen Historischen Museum können ihre exquisiten Stücke der Angewandten Künste angefasst, erprobt, erkundet und gekauft werden. Die Gespräche mit den Macher:innen öffnen den Blick in die Welt des Kunsthandwerks und Designs: den Herstellungstellungsprozess, die Materialien und die Entwicklungsgeschichte der Objekte. Die stilvollen Hüte, die individuelle Keramik, der außergewöhnliche Schmuck, die strahlenden Glasobjekte, die zauberhaftenTaschen, die auffälligen Möbel, die originellen Lampen und künstlerischen Objekte machen gute Laune.

Birgit Borstelmann aus Hamburg ist eine der über 100 Aussteller. Ihr Objekt „Maulheld“ schmückt das diesjährige Plakat. Die Goldschmiedin baut einzigartige mechanische Objekte. Dafür nutzt sie alte Gebrauchsgegenstände und füllt sie mit individuell angefertigten Holzmechaniken. Es entstehen Weltenbummler, Kosmopoliten, einäugige Banditen, Straßenkreuzer und kleine Maulhelden. Der Tradition mechanischer Kinderspielzeuge folgend wird bei den Straßenkreuzern die Kurbel durch Räder ersetzt. Indem man sie vor oder zurück bewegt, erwachen die Objekte zum Leben. Die minimalistischen Maulhelden klappern und plappern. Sie haben einiges zu vermelden, dafür bekommen sie auf der Zeughausmesse Raum.

Messen und Begegnungen sind wichtig. Die Planung der Messe ist in Zeiten von Corona ein finanzielles Risiko. Bei der Zeughausmesse 2021 tragen das alle anwesenden Aussteller:innen zusammen mit dem Veranstalter, dem Berufsverband Angewandte Kunst Berlin Brandenburg. Es ist beachtlich, wieviele Künstler:innen die Messe mittragen und so dafür sorgen, dass das Publikum wieder in den Genuss einer großen Auswahl an hochwertiger Gebrauchskunst kommt. Die Vorfreude auf zahlreiche Begegnungen und Gespräche ist groß.

Besonders in Zeiten von Corona ist die Unterstützung von Künstler:innen notwendig. Die Angewandte Kunst geht hier den schwierigen Weg als Kunstsparte, die wenig wahrgenommen wird. Das wichtige Forum Zeughausmesse finanziert sich ohne Fördermittel. Dank der langjährigen Zusammenarbeit mit dem Deutschen Historischen Museum ist die Zeughausmesse die bedeutendste Veranstaltung der Angewandten Kunst in Berlin. Dr. Klaus Lederer, Bürgermeister und Senator für Kultur und Europa des Landes Berlin, unterstützt die Zeughausmesse als Schirmherr.

Die Berliner Volksbank stiftet seit 2004 die Preise für Angewandte Kunst. Eine Fachjury aus Museumsdirektoren, Galeristen, Professoren, Journalisten und Künstlern wählt unter allen Ausstellern 4 Künstler für herausragende Leistungen aus. Für viele Künstler ist der Preis ein wichtiger Schritt in ihrer künstlerischen und wirtschaftlichen Entwicklung.

Alle Aussteller und weitere Informationen auf www.zeughausmesse.de

Veranstalter-Kontakt

Berufsverband Angewandte Kunst Berlin-Brandenburg e.V.
Rainer Wiencke
Telefon: 030 - 42 80 42 35
r-wienckeatzeughausmesse [dot] de
www.zeughausmesse.de
www.akbb.de

Presse-Kontakt

Sigrid Kohn
Frank-L.-Howley-Weg 20
14167 Berlin
Telefon: 030 - 84 72 49 17
Mobil: 0172 - 375 62 27
E-Mail: s-kohnatzeughausmesse [dot] de
www.zeughausmesse.de/presse